DM Junioren

Mo, 15.06.2015

Licht und Schatten gab es bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften am 13./14.6.2015 in Wetzlar.

Charlene 2015Charlene Woitha - Foto: Arndt GötzeHerausragend die Leistung von Charleen Woitha, die den Hammerwurf der Juniorinnen dominierte und souverän mit 67,22 m den Meistertitel gewann. Wir drücken Charly für die EM vom 9.-12.7.2015 in Tallinn die Daumen.

Ebenfalls ein Glanzlicht setze Luisa Boschan über 5000m. Sie gewann mit einer guten Laufeinteilung in 16:40,41 min. die Bronzemedaille.

Die zweite Bronzemedaille gewann Julie Hartwig im Diskuswurf mit 50,85m.

Jeweils Endkampfplatzierungen erreichten Helen Stramm mit Platz 6 im Weitsprung (5,75m) Svea Köhrbrück mit Platz 7 im 100m-Finale (11,81 s. SB) und Julia Pahnke mit Platz 8 über 5000m (17:56,90 min. PB).

Gut präsentierten sich bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften auch Alena Gerken über 400m (Platz 12 - 56,96 s. - VL 56,12 s.) und Arabella Himmelstoß über die 100m Hürden (VL 14,79 s.).

Eher enttäuschend präsentierten sich unseren anderen Teilnehmer: Keyhan Hatami lief im Vorlauf der 800m 1:58,79 min. und verpasste ebenfalls das Finale wie Franziska Kindt über 400m Hürden (60,60,80 s.) und Svea Köhrbrück über 200m (24,91 s.). Noelya Schonig qualifizierte sich über 400m für das Finale und lief dort in SB von 55,95 s. auf Platz 11. Das unsere Sprinterinnen ihre Enttäuschung gut verdauerten, zeigten die 4x400m-Staffel. Dort zeigten Franziska Kindt, Svea Köhrbrück, Noelya Schonig & Alena Gerken Kampfgeist und gewannen in 3:47,65 min den 4. Platz und liefen damit gut sechs Sekunden schneller als bei der Quali in Berlin.

Die meisten Teilnehmer starten auch noch bei der DM in Nürnberg oder der Jugend-DM in Jena - hierfür wünschen wir eine gute Vorbereitung und viel Erfolg.