DM-Gold für Ehepaar Harting und Überraschungs-Silber für Svea Köhrbrück

Mo, 10.07.2017

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Erfurt ging es neben den nationalen Titeln vor allem um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in London.

Im Diskuswurf stellten sich Julia und Robert Harting der starken nationalen Konkurrenz und mussten - bedingt durch Verletzungsausfällen in diesem Jahr - vor allem nervlich überzeugen. den Anfang machte Robert Harting, der mit 65,65m dem Wettkampf seinen Stempel aufdrücken konnte und seinen 10. nationalen Titel gewann. Und auch Julia Harting überzeugte durch Nervenstärken und einer starken Leistung und gewann mit 63,63m ihren zweiten nationalen Titel. Für Beide beginnt nun die Vorbereitung auf die WM vom 4.-13.8.2017 in London.

Ebenfalls für London planen kann Svea Köhrbrück. Bereits im Vorlauf über 400m steigerte sie ihre Bestleistung auf 53,35 s. und im Endlauf noch einmal auf 52,76 s. Durch ihre couragierten Läufe gewann Svea damit Silber und qualifizierte sich für die 4x400m-WM-Staffel. Beflügelt durch ihre starke Leistung überzeugte sie auch mit ihren Staffelkolleginnen Hendrikje Richter, Franziska Kindt & Alena Gerken in der 4x400m-Staffel, wo die Mädels Bronze in 3:37,79 min. gewannen. Foto: Iris Hensel

Die 5. Medaillen gewann Fabian Clarkson im 3000m-Hindernislauf. Auch hier gab es ein spannendes Rennen, in dem sich Fab in 8:46,24 min.

Außerdem erreichten die SCC-Athleten folgende Endkampf-Platzierungen:

4. Platz: Diskus - Christoph Harting (62,51 m)

6. Platz 100m - Lucas Jakubczyk (10,39 s.)

7. Platz 400m - Alena Gerken (54,47 s. / VL 53,88 s.)

7. Platz 200m - Lucas Jakubczyk (20,95 s.)

8. Platz Weit - Alexander Fuchs (7,42 m)