U23-EM - Silber für Hendrikje Richter / U18-WM - Erfahrungen gesammelt

Mo, 17.07.2017

Foto: Iris HenselU23

Bei der U23-EM in Bydgoszcz (Polen) durfte Hendrikje Richter über Staffel-Silber jubeln. Als Startläuferin brachte sie das DLV-Quartett am Sonntag über 4x400 Meter ins Rennen, am Ende blieb die Uhr bei 3:30,18 Minuten stehen. Diese Zeit brachte gemeinsam mit Laura Müller (LC Rehlingen), Nelly Schmidt (LT DSHS Köln) und Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim) die Silbermedaille. Schneller waren vor heimischer Kulisse nur die Polinnen (3:29,66 min).

Liane Weidner startet über 3000m Hindernis und lief über diese Distanz in 10:22,83 Minuten auf den zwölften Platz. Die Deutsche U23-Meisterin hatte sich mehr vorgenommen, konnte hinten raus aber nicht mehr mit der Spitze mithalten. Im Vorlauf war sie in 10:17,50 Minuten etwas schneller unterwegs.

U18

Für drei SCC-er ging es zur U18-Wm nach Kenia. Im Hammerwurf reichte es Rebecca Tomann mit 61,86 Meter leider knapp nicht fürs Finale. 62,10 Meter hätten es sein müssen. Nach zwei ungültigen Versuchen stand in der Qualifikation dann aber doch noch eine ansehnliche Weite in den Ergebnislisten, so dass Rebecca und ihr Trainer mit dem ersten internationalen Auftritt zufrieden sein können. Ihr Zwillingsbruder Oliver Tomann startete direkt im Finale, nachdem die Qualifikation wegen eines durch Regen überschwemmten Ringes abgesagt worden war. Allerdings gelang ihm an diesem Nachmittag kein gültiger Versuch, so dass nach dem Vorkampf Endstation war.

Ebenfalls ohne gültigen Versuch blieb Pia Preis im Weitsprung. Aber auch die Beiden nehmen viel Erfahrung aus ihren ersten internationalen Meisterschaft mit.