Kompletter Medaillensatz für SCC-Athleten bei U23-DM in Heilbronn

Fr, 06.07.2018

2018 07 05 agnes thurid gersAgnes Thurid Gers über 3000m Hindernis, Foto: privatAm vergangenen Wochenende fanden in Heilbronn die diesjährigen nationalen Titelkämpfe der Altersklasse U23 statt. Das 16-köpfige Aufgebot unter der Leitung des Trainerteams Annett Stein, Sven Buggel, André Höhne, George Petzold und Markus Schröder kam mit einmal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze und vielen Top 8-Platzierungen aus der Neckarstadt zurück.

Alexander Fuchs holte die erste Medaille des Wochenendes. Der Titelträger des Vorjahres war es, der sich in einer Windlotterie im Weitsprungwettbewerb geschlagen geben musste und so denkbar knapp die Titelverteidigung verpasste. Maxim Lehn rundete das Ergebnis mit einem 7. Platz ab.

Das größte Lächeln im Gesicht hatte die 3000m-Hindernisläuferin Agnes Thurid Gers. In ihrem ersten Jahr im SCC-Trikot führte sie vom Start weg die Spitze des Feldes an und gab die Führung bis zum Ziel nicht mehr ab. Für die gebürtige Flensburgerin ist es bereits der 3. nationale Titel.

2018 07 05 4x400m w sven buggel4x400m Staffel der Frauen, Foto: Sven BuggeDie noch für die U20-Jugendklasse startberechtigte Nele Weßel gewann mit einer starken Vorstellung die Bronzemedaille bei den „Älteren“. Sie hatte später noch gemeinsam mit Vera Titze, Hendrikje Richter und Tiziana Ziegan einen weiteren Besuch auf dem Podium. Die 4x400m Staffel lief im ersten von drei Zeitendläufen 3:50,97 min, die lediglich von den im letzten Zeitlauf startenden Teams, LT DSHS Köln und SC Magdeburg, unterboten wurde.

Idris Johnson, Torge Mumm, Amani Tewodros & Emil Agyekum liefen überraschend auf den 7. Platz im 4x400m-Staffel-Wettbewerb.

2018 07 05 4x400m m sven buggel4x400m Staffel der Männer, Foto: Sven BuggelClaudia Hillenhagen erreichte mit 12,36m im Dreisprung den 6. Platz. Anja Krüger überzeugte als U20-Athletin mit ihrer Finalteilnahme. 4:38,07 min im Vorlauf bedeuteten für die junge Läuferin eine neue persönliche Bestleistung über 1500m. Im Finale reichte es in einem klassischen Meisterschaftsrennen zu Platz 11.
Jordan Dawerdt belegte in einer starken Diskuswurf-Konkurenz den 12. Platz. Die Freude bei dem in der U18/U20 aktiven Trainers über seinen ersten DM-Einzelstart war riesen groß.

2018 07 05 alexander fuchsAlexander Fuchs - 2. Platz im Weitsprung,
Foto: privat
Bedenkt man die kompliziert zu planenden und langen Anreisen, resultierend aus der unglücklich gelegten Mitgliederversammlung sowie die Vollsperrungen, ist das Abschneiden der Athleten nicht hoch genug zu würdigen.

Diese Ergebnisse sind Früchte einer jahrelangen und stringent verfolgten Nachwuchsarbeit im Verein. Besonders danken wollen wir Sven Buggel und George Petzold sowie Sandra Bunk für die Organisation der Reise und Claudia Helmstorf für die physiotherapeutische Betreuung. Des Weiteren rundete unser neuer Aufenthaltspavillon die Meisterschaften ab.

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

Männer U23:
Weitsprung: 2. Alexander Fuchs (SCC Berlin) 7,48 m & 7. Maxim Lehn (SCC Berlin) 7,03 m
2018 07 05 nele wesselNele Wessel - 3. Platz über 800m, Foto: privat4x100 Meter: SCC Berlin (Williams, Mumm, Pfälzner, Marah) Aufgegeben
4x400 Meter: 7. SCC Berlin (Johnson, Mumm, Tewodros, Agyekum) 3:20,58 min
Diskuswurf: 12. Jordan Dawerdt (SCC Berlin) 39,92 m

Frauen U23:
3.000 Meter Hindernis: 1. Agnes Thurid Gers (SCC Berlin) 10:12,97 min
800 Meter: 3. Nele Weßel (SCC Berlin) 2:07,54 min (VL: 2:09,23 min q)
4x400 Meter: 3. SCC Berlin (Titze, Richter, Ziegan, Weßel) 3:50,97 min
Dreisprung: 6. Claudia Hillenhagen (SCC Berlin) 12,36 m
1.500 Meter: 11. Anja Krüger (SCC Berlin) 4:53,70 min (VL: 4:38,07 min q)