Vorschau: offene Berlin-Brandenburgische Meisterschaften Männer + Frauen / U18

Fr, 18.01.2019

Medaille© Lothar KötheIn der Rudolf-Harbig-Halle werden am Wochenende (19./20. Januar) die ersten regionalen Meistertitel 2019 unterm Hallendach ausgetragen. Die Erwachsenen sowie die Jugendlichen in der Altersklasse U18 eifern um die Berlin-Brandenburgischen Meistertitel.

Der amtierende Deutsche Meister der U20 über 100m und 200m Yacouba Pfälzner möchte in seinem ersten Jahr bei den Erwachsenen seine Anspruch auf die Berlin-Brandenburgische Sprintkrone geltend machen. Auf beiden Strecken ist der bei Sven Buggel trainierende Sprinter der Meldeschnellste. Über 400m bei den Frauen greift Langhürdenspezialistin Franziska Kindt nach der Goldmedaille. In der Altersklasse U18 zählt Waris-Isabelle Dodoh zu den Sprinterinnen über 60m und 200m, die sich berechtigte Hoffnungen macht Titelträgerin zu werden. Aus der Weitsprunggrube der Leichtathletikhalle Gold mitnehmen möchte Lina Wehr, mit knapp 30cm vor der Meldezweiten ist sie die große Favoritin. Neben den genannten Athleten gibt es noch zahlreiche SCC-Athleten in aussichtsreicher Position.

Im Rahmen der M/F und U18 Meisterschaften tragen die Altersklassen U20 und U16 ihre Meisterschaften zu den 4x200m Staffeln aus.

Bei der männlichen Jugend U20 hat die SCC-Staffel die schnellste Meldezeit. Aber Staffelrennen haben ihre eigenen Gesetze, so dass man hier gespannt auf den Wettbewerb schauen wird. Die Staffel der weiblichen Jugend U20 ist mit der zweitbesten Zeit gemeldet. In der Jugend U16 werden die Meisterschaften zwar zusammen ausgerichtet, aber noch getrennt nach Landesverbänden gewertet. So ist die SCC-Staffel der männlichen Jugend mit der schnellsten Berliner Meldeleistung. Bei den Mädchen ist die SCC-Staffel mit der zweitbesten Meldezeit in der Berliner-Meldeliste zu finden.

Die komplette Meldeliste für das kommende Wochenende ist hier zu finden.

Der erste Startschuss fällt am Samstag sowie am Sonntag um 11:00.