Rückblick auf das vergangene Wochenende (18./19.05.2019)

Fr, 24.05.2019

Das vergangene Wochenende war an Leichtathletischen Highlights nicht zu überbieten. In Brandenburg an der Havel fanden die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der Aktiven und der U18 statt. Parallel dazu kämpften unsere U16 Athleten im Stadion Wilmersdorf um den Berliner Titel in der Blockwertung (Mehrkampf). Unsere Nachwuchsläufer*innen suchten in Karlsruhe die nationale und internationale Konkurrenz bei der "Langen Laufnacht" und im schönen Dresden waren unsere Springer beim "DSC-Jugendmeeting" vertreten. In den folgenden Zeilen blicken wir auf die sehr erfreulichen Leistungen zurück.

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften Männer & Frauen / U18 in Brandenburg an der Havel

(Foto: Sven Buggel / Alica Schmidt bei der Siegerehrung)Zum zweiten Mal nach 2017 fanden in Brandenburg an der Havel die BBM der Aktiven und der U18 statt. Für unsere Athleten und Athletinnen war es ein besonders erfolgreiches Wochenende. Man merkt, dass so langsam alle so richtig in Fahrt kommen und so dürfen wir acht Meistertitel, sieben Vizetitel und drei dritte Plätze verkünden. Zusätzlich wurden die ersten Normen für die jeweiligen Deutschen Meisterschaften erfüllt, so dass die ersten Athleten und Athletinnen bereits mit ihrer Teilnahme in Wetzlar (U23), Ulm (Jugend U18/U20) oder Berlin (Aktivenklasse) planen können. Die Ergebnisse sind leider teilweise dem starken und wechselnden Windbedingungen geschuldet, was die Leistung unserer Athleten und Athletinnen umso höher bewerten lässt.

Erstmals gewinnt Neuzugang Alica Schmidt in einer Einzeldisziplin im Trikot des SCC. Im Winter hatte sie sich ausschließlich auf die Staffel konzentriert. Mit -1,9m/s Gegenwind lief sie starke 24,53 sek was die U23-DM Norm bedeutete. Trainer Sven Buggel ist sich sicher, bei Windstille oder Rückenwind wäre auch die Norm für die Aktiven DM gefallen. Mit diesem Unterdistanzstest bewies die junge Studentin ihre Geschwindigkeit. Sie hat sich das Ziel gesetzt bei der U23-EM in Gävle/Schweden zu starten, dort allerdings über 400m und mit der 4x400m-Staffel.

Im Weitsprung der Frauen gewinnt Pia Preis mit 5,74 m denkbar knapp vor Marijana Herrmann (5,70 m) und kam mit einer Goldmedaille um ihrem Hals nach Berlin zurück. Ebenfalls Meisterin in Berlin & Brandenburg darf sich die 4x100m Staffel der Frauen in der Besetzung Carolin Lachmann, Serena Stenger, Tiziana Ziegan & Eileen Lachmann nennen. Mit 47,31 sek sind sie sowohl die U23-DM als auch die DM-Norm gelaufen. Dass dabei zwei Wechsel noch ausbaufähig waren, lässt uns umso mehr auf die Deutschen Meisterschaften freuen.

Die Staffel der weiblichen Jugend U18 gewann ebenfalls Gold. Waris Dodoh, Soraya Fredericks, Verena-Aimée Müller & Tara Buckow rannten mit sehr guten Wechseln 47,91 sek und haben die Normen für die Jugend, U23 und der Aktiven unterboten! Eine sehr starke Leistung der vier jungen Damen!

(Foto: Steffen Hanke / Die Trainingsgruppe U18 freut sich über die guten Ergebnisse)

In der weiblichen Jugend U18 errang Katharina Hanke ihren ersten Meistertitel in der neuen Altersklasse. Über 400m Hürden kam Katharina nach 69,38 sek ins Ziel. Weiteres Gold ersprang Lina Wehr im Weitsprung der weiblichen Jugend U18. Mit 5,53 m setzte sie sich knapp vor ihrer Vereinskameradin Verena-Aimée Müller (5,45 m) durch.

Waris Dodoh erfüllt über 100m und 200m jeweils die geforderte U18-DM Norm und musste sich lediglich Tamila Markgraf vom LAC Berlin geschlagen geben.

Die 100m waren bei den Männern fast eine reine SCC Angelegenheit. Von 12 Athleten die auf A- und B-Finale aufgeteilt waren, sind NEUN mit dem schwarzen C auf dem Trikot gesprintet. Der schnellste war Yacouba Pfälzner in 10,92 sek, allerdings hatte er mit -1,4 sek starken Gegenwind. Die Männerstaffel erreichte mit eher durchwachsenen Wechseln 42,79 sek und durften sich jedoch über goldenes Edelmetall freuen.

Folgend werden alle Top-8 Platzierungen aufgelistet. (Bitte beachten, es gab nur 6 Sprintgeraden weshalb Platz 7 & 8 ggf. schnellere Zeiten als davor platzierte haben können.)

1. Platz W. Dodoh, S. Fredericks,
V-A. Müller, T. Bukow
WJ U18 4x100m 47,91 sek DM-Norm, U23 DM-Norm & U18 DM-Norm
1. Platz Lina Wehr WJ U18 Weitsprung 5,53 m  
1. Platz Katharina Hanke WJ U18 400mH 69,38 sek  
1. Platz Alica Schmidt Frauen 200m 24,53 sek U23 DM-Norm
1. Platz C. Lachmann, S. Stenger,
T. Ziegan, E. Lachmann
Frauen 4x100m 47,31 sek DM-Norm & U23 DM-Norm
1. Platz Pia Preis Frauen Weitsprung 5,74 m  
1. Platz Yacouba Pfälzner Männer  100m 10,92 sek U23 DM-Norm
1. Platz D. Ojo, Y. Pfälzner,
A. Rastineh, J. Marah
Männer 4x100m 42,79 sek  
2. Platz Waris Dodoh WJ U18 100m 12,31 sek U18 DM-Norm (Im VL U23 DM-Norm)
2. Platz Waris Dodoh WJ U18 200m 25,24 sek U23 DM-Norm & U18 DM-Norm
2. Platz Verena-Aimée Müller WJ U18 Weitsprung 5,45 m  
2. Platz Franziska Kindt Frauen 400mH 63,99 sek  
2. Platz D. Smith, C. Djalo,
M. Tschirner, J. Askan
MJ U18 4x100m 44,42 sek U18 DM-Norm
2. Platz Emil Agyekum Männer 200m 22,21 sek U23 DM-Norm
2. Platz Joshua Listar Männer Weitsprung 7,10 m  
3. Platz Tiziana Ziegan Frauen 100m 12,34 sek  
3. Platz Claudia Hillenhagen Frauen Dreisprung 12,30 m U23 DM-Norm
3. Platz Alireza Rastineh Männer 100m 11,22 sek  
4. Platz Soraya Fredericks WJ U18 100m 12,78 sek Im VL U18 DM-Norm
4. Platz Serena Stenger Frauen 200m 25,46 sek U20 DM-Norm
4. Platz Sokhna Safietou Kante Frauen Dreisprung 12,01 m  
4. Platz Jacinto Elias Esono Ada Männer 100m 11,33 sek U20 DM-Norm
4. Platz Alireza Rastineh Männer 200m 22,70 sek  
4. Platz Alexander Hanke Männer 400mH 61,94 sek  
5. Platz Verena-Aimée Müller WJ U18 Dreisprung 10,71 m  
5. Platz Eileen Lachmann Frauen 100m 12,50 sek  
6. Platz Serena Stenger Frauen 100m 12,58 sek  
6. Platz Laura Angelina Boss Frauen Dreisprung 11,35 m  
6. Platz Jasper Lock MJ U18 400mH 63,08 sek  
6. Platz Jacob Wibe MJ U18 800m 2:05,43 min  
6. Platz Joel Askan MJ U18 Hochsprung 1,65 m  
6. Platz Joel Askan MJ U18 Diskuswurf 20,94 m  
6. Platz David Enioluwa Ojo Männer 100m 11,54 sek  
7. Platz Lotta Roth Frauen Dreisprung 10,81 m  
7. Platz Corca Bela Djalo MJ U18 100m 11,42 sek (1. im B-Finale)  
7. Platz Alexander Fuchs Männer 100m 11,34 sek (1. im B-Finale)  
7. Platz Niklas Schmidt Männer 200m 23,49 sek  
8. Platz Daniel Smith MJ U18 100m 11,55 sek (2. im B-Finale)  
8. Platz Joussef Marah Männer 100m 11,55 sek (2. im B-Finale)  

 

Berliner Meisterschaften Block U16 & Mehrkampf U14 im Stadion Wilmersdorf

Milan Stadler gewinnt in der U14 in der AK M12 den Vierkampf der Jungen. Die 1.855 Pkt unterstrich der junge Sportler mit drei Einzeldisziplinsiegen und einem zweiten Platz.
Cassidy Kologbo wird im Block Sprint/Sprung mit 2.484 Pkt Dritter und darf sich über Bronze freuen.

Weitere Ergebnisse von SCC-Athleten und Athletinnen.

5. Platz Johannes Hurek M14  Block Wurf - 1.789 Pkt
6. Platz David Jankowiak M14  Block Lauf - 2.276 Pkt
8. Platz

C. Kologbo, D. Jankowiak
H. Johannsen, K. Fischer
J. Hurek

U16  Mannschaft - 10.595 Pkt
10. Platz Henrik Johannsen M14  Block Lauf - 2.072 Pkt
13. Platz Elvin Opare M13  Vierkampf - 1.601 Pkt
13. Platz Konstantin Fischer M15  Block Lauf - 1.974 Pkt
14. Platz Maja von Koenigsmarck W15  Block Sprint/Sprung - 1.423 Pkt
17. Platz Niklas Seydel M13  Vierkampf - 1.554 Pkt
19. Platz Jovana Askan W14  Block Sprint/Sprung - 1.864 Pkt
35. Platz Nohanna Weldeiorgis W12  Vierkampf - 1.271 Pkt

 

U23-EM Norm sowie weitere starke Leistungen bei der Langen Laufnacht in Karlsruhe

Hindernisspezialistin Agnes Thurid Gers lief über 3.000m Hindernis trotz eines Sturzes in 10:05,80min im international besetzten Feld als vierte ins Ziel. Mit dieser Zeit unterbot sie die geforderte Norm für die U23-EM in Gävle/Schweden und ist aktuell zweitbeste Deutsche Hindernisläuferin! Die U18-Athletin Karoline Sophie Löffel, die in ihrer Altersklasse nur 1.500m Hindernis läuft, schlug sich im Frauenfeld achtsam und kam nach 11:05,63 min ins Ziel.

Theo Paczoska gewann in der männlichen Jugend U18 über 1.500m in 4:13,02 min und unterbot die gefordert Jugend-DM-Norm (4:13,20 min). Einen weiteren Sieg gab es für Jennifer Hauke. Über 800m gewann sie in 2:13,23 min.

Alle Ergebnisse in der Übersicht.

1. Platz Theo Paczoska MJ U18 1.500m 4:13,02 min U18 DM-Norm
1. Platz Karoline Sophie Löffel WJ U18 3.000m Hindernis 11:05,63 min  
1. Platz Jennifer Hauke Frauen 800m 2:13,23 min  
4. Platz Agnes Thurid Gers Frauen 3.000m Hindernis 10:05,80 min U23 EM-Norm, DM-Norm & U23 DM-Norm
17. Platz Tinusch Jalilvand Männer 5.000m 16:33,62 min  

 

"DSC-Jugendmeeting" in Dresden

(Foto: Privat - Alexander Fuchs, Wilhelm Kurschus & Maxim Lehn mit der Rudower Dreispringerin und Landestrainerin Birte Damerius)In Dresden hatten unsere Springer mit zu starkem Rückenwind zu kämpfen. Erfreulich ist, dass Claudia Hillenhagen im Dreisprung mit 12,54m die Qualifikationsnorm für die U23-DM überboten hat.

Alle Ergebnisse aus Dresden im Überblick.

2. Platz Alexander Fuchs Männer Weitsprung 7,41m (+2,8)  
3. Platz Maxim Lehn Männer Weitsprung 7,04m (+2,3)  
4. Platz Claudia Hillenhagen Frauen Dreisprung 12,54m (+0,6) U23 DM-Norm
4. Platz Wilhelm Kurschus MJ U20 Weitsprung 6,96m (+2,6)  

 

Wir gratulieren allen Athleten und Athletinnen zu den Leistungen!