Rückblick auf das letzte Mai-Wochenende 2019

Di, 28.05.2019

Ein weiteres ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Zahlreiche Events sowie die Europawahl hielten wohl jedne von uns auf Trapp. Auch unsere Athleten waren fleißig und vor allem wieder erfolgreich unterwegs. In den kommenden Zeilen blicken wir auf die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U20 bzw. der Berliner Meisterschaften der U16 im heimischen Mommsenstadion, auf die Leistungen unserer Diskuswerfer beim SoleCup in Schönebeck, dem Hammerwurfmeeting in Braunschweig sowie auf das IFAM Outdoor im Belgischen Oordegem und den Chrono Classics in Weinheim zurück.

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften U20 & Berliner Meisterschaften U16 im Mommsenstadion (inkl. BBM Hammerwurf aller AK)

Eine Woche nach den BBM Männer/Frauen und der U18 in Brandenburg an der Havel hatten es unsere Nachwuchsathleten nicht weit zur nächsten Meisterschaft. Der Berliner Leichtathletik-Verband entschied bereits im vergangen Jahr, nach der Leichtathletik-EM, das Mommsenstadion für die nächsten Meisterschaften wieder öfter nutzen zu wollen.

Die heimische Atmosphäre tat unseren Sportlern sichtlich gut. Mit drei Einzeltitel sowie einem Staffelgold in der U20, fünf Mal Silber bei der U20, zwei Mal in der U16, ein Mal Bronze für die U20 und gar zwei Mal für die U16 ziehen wir in Sachen Edelmetall eine zufriedene Bilanz. Theoretisch hätte es noch ein Mal mehr Gold geben müssen. Da es jedoch über 400m Hürden der MJ U20 mit Alexander Hanke nur einen Starter gab, wurde aufgrund der Bestimmung der Jugend und Aktiven (Meisterschaftswertung erst ab drei Einzelstarter bzw. zwei Staffeln) keine Meisterehrung durchgeführt.

Viel erfreulicher ist jedoch, dass bei fast allen Athleten ein positiver Aufwärtstrend zu sehen ist und weitere DM-Normen in den entsprechenden Altersklassen erfüllt wurden. So wächst das Team für die Jugendmeisterschaften in Ulm sowie der U23-Meisterschaften in Wetzlar immer weiter an.

Bevor wir alle Top 8 Platzierungen auflisten, danken wir dem BLV und dessen Kampfrichtern für die Durchführung der Meisterschaften. Man hat nicht gemerkt, dass es deutlich zu wenig Kampfrichter waren. Dies ist ein Punkt, an dem auch wir als SCC den Verband in Zukunft mehr unterstützen müssen, damit unsere Sportler weiter ihre Leistung bei Wettkämpfen zeigen können. Dazu jedoch zu einem anderen Zeitpunkt mehr.

Platz
Name
Altersklasse
Disziplin
Leistung Norm
1. Soraya Fredericks WJ U20 100m 12,45 sek U18-DM
1. Neele Koopmann WJ U20 Hammerwurf 56,54 m U20-DM & U23-DM
1. Theo Paczoska MJ U20 1500m 4:11,45 min

U18-DM

1. J. Ada, L. Pardos,
D. Ojo, J. Mahra
MJ U20 4x100m 43,04 sek U20-DM & U23-DM
(1.) Alexander Hanke MJ U20 400mH 62,56 sek  
1. Markus Güttler M60 Hammerwurf 32,34 m  
2. Inga Paola Speezen W14 Kugelstoßen 8,38 m  
2. Inga Paola Speezen W14 Diskuswurf 21,47 m  
2. W. Dodoh, S. Fredericks,
V-A. Müller, T. Buckow
WJ U20 4x100m 48,00 sek U18, U20-DM
U23-DM
Erwachsenen-DM
2. Pia Preis WJ U20 Weitsprung 5,61 m  
2. Sophie Olivier WJ U20 Hammerwurf 54,31 m U20-DM & U23-DM
2. Louis Pardos MJ U20 100m 10,87 sek U20-DM & U23-DM
2. Wilhelm Kurschus MJ U20 Weitsprung 7,13 m U20-DM
2. Mark Edmund Sterlin M55 Hammerwurf 39,43 m  
3. David Jankowiak M14 80mH    
3. Cassidy Kologbo M15 Dreisprung 11,79 m  
3. Jacinto Elias Esono Ada MJ U20 100m 11,03 sek U20-DM
4. Lina Wehr WJ U20 Weitsprung 5,48 m  
4. Verena-Aimée Müller WJ U20 Dreisprung 10,68 m  
4. Vivienne Hinrichs WJ U20 Kugelstoßen 8,53 m  
4. David Jankowiak M14 100m 12,47 sek  
4. Joshua Listar MJ U20 Weitsprung 6,69 m  
5. Verena-Aimée Müller WJ U20 Weitsprung 5,44 m  
5. Marco Antonio Plasencia Suarez M15 100m 12,22 sek  
5. Joseph Mouaha M15 300m 39,57 sek  
5. Jacinto Elias Esono Ada MJ U20 200m 23,15 sek  
6. Vivienne Hinrichs WJ U20 Diskuswurf 22,27 m  
6. Henrik Johannsen M14 100m 13,01 sek  
6. Johannes Hurek M14 Speerwurf 25,01 sek  
6. N. May, C. Djalo,
D. Smith, J. Askan
MJ U20 4x100m 44,53 sek U18-DM Norm
6. Wilhelm Kurschus MJ U20 Hochsprung 1,84 m  
7. E. Opare, C. Kologbo,
D. Jankowiak, H. Johannsen
MJ U16 4x100m 49,29 sek  
7. Henrik Johannsen M14 800m 2:27,94 min  
7. Wilhelm Kurschus MJ U20 200m 23,28 sek  
8. Verena-Aimée Müller WJ U20 100m 13,09 sek  
8. David Jankowiak M14 800m 2:33,13 min  
8. Cassidy Kologbo M15 100m 12,31 sek  

Neele Koopmann verfehlt knapp die U20-EM Norm beim Jugend-Hammerwurfmeeting in Braunschweig

Einen Tag nach ihrem Doppelerfolg bei den BBM im Mommsenstadion starteten Neele Koopmnann und Sophie Olivier beim 7. internationalen Jugend-Hammerwurfmeeting in Braunschweig. Dabei konnten sich beide im Vergleich zum Vortag noch einmal steigern. Mit 57,21m wurde Neele Dritte und verpasste die U20-EM Norm um 79 Zentimeter. Sophie wird Vierte mit 56,56m. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Bestleistung beider Werferinnen.


Noch keine WM-Norm für Christoph Harting beim SoleCup in Schönebeck

Unsere Diskuswerfer Torben Brandt und Christoph Harting sind am vergangenen Freitag in Schönebeck beim SoleCup am Start gewesen.
Mit 63,73m fehlen dem Olympiasieger von 2016 noch 1,27m zur WM-Norm für Doha. Auf www.leichtathletik.de wird er mit "Eigentlich hätte mehr drin sein müssen. Aber das war nichts." zitiert. Unser Neuzugang aus Magdeburg, Torben Brandt, wirft 59,19m, hakt damit die DM-Norm ab und kann sich auf den Wettbewerb im Berliner Olympiastadion freuen. Als nächstmögliches Ziel hat sich der junge Student das Ziel gesetzt, mit nach Doha zu fahren. Für Beide ist die Saison noch lang. Warten wir gespannt auf die nächsten Wettkämpfe unserer Diskushühnen.


Emil Agyekum mit U23-EM Norm im Belgischen Oordegem, neue Bestleistung für Alica Schmidt, Yacouba Pfälzner mit pB in Weinheim

Im Belgischen Oordegem, unweit von Gent, waren einige unserer Erwachsenen Athleten am Start und suchten dort die internationale Konkurrenz. Emil Agyekum unterbot dort bei frischen zehn Grad und Regen die geforderte U23-EM Norm über 400m Hürden in 50,83 sek. Alica Schmidt bewies eine Woche nach dem Titel auf der Unterdistanz ihre gute Form und steigerte ihre persönliche Bestleistung über 400m auf 54,04 sek. Svea Köhrbrück, die aktuell im Prüfungsstress für ihre Polizeiausbildung ist, lief dicht an ihre 200m Bestleistung heran. Am Ende standen 24,27 sek auf der Ergebnisliste. Wenn man die schwierigen Bedingungen durch starkem Gegenwind mit einbezieht, ist die Leistung umso stärker einzuschätzen! Für Henrikje Richter war es das erste Einzelrennen über 400m nach über 1,5 Jahren. Mit 55,37 sek unterbot die angehende Konditormeisterin die DM-Norm und kann sich auf eine Stadionrunde im Berliner Olympiastadion freuen.

Yacouba Pfälzner rannte bei den Chrono Classics in Weinheim eine neue persönliche Bestleistung. Für den letztjährigen Jugendsprintkönig aus Rostock blieb die Zeit nach 10,54 sek stehen. Damit unterbot der junge Polizeischüler die U23-DM Norm und verpasste die DM Norm mit 0,09 sek nur knapp.